Aktuelles

Aktuelles
Unsere Heaty Ferriline № 2 & Heaty Profiline № 2 mit umfangreichem Facelift

Unsere Heaty Ferriline № 2 & Heaty Profiline № 2 mit umfangreichem Facelift

Unsere bekannten „Sorglosgeräte“ zur Heizwasseraufbereitung erhalten einen umfangreichen Facelift und kommen ab Anfang 2022 mit vielen neuen Funktionen auf den Markt.
SHK-Betriebe dürfen sich auf technische Upgrades freuen, wie eine visuelle Filterkapazitätsanzeige,
höhere Filtrationsleistungen, einer automatischen Entlüftung am Filter und einer schützenden Halterung.
Unsere Aufbereitungsgeräte sind damit für den robusten Alltag noch nutzerfreundlicher und widerstandsfähiger.

Durch eine Filterkapazitätsanzeige, die visuell den Verschmutzungsgrad des Filters anzeigt, entfällt das Aufschrauben des Filters. Zusätzliche Schlauchanbindungen ermöglichen eine höhere Filtrationsleistung.
Mit dem Probeentnahmehahn wird das Heizwasser ganz einfach vor der Aufbereitung überprüft. Auch die Hydraulik wurde optimiert, die Aufbereitungsbehälter werden durch eine robuste Ummantelung geschützt und sämtliche benötigte Dokumente und Werkzeuge können in einer hitze- und wasserresistenten Tasche am Gerät verstaut werden.

Bei der UWS Technologie GmbH stehen die Ansprüche des SHK-Fachmanns an erster Stelle. Durch das Bypassverfahren bereiten die Aufbereitungsgeräte das Anlagenwasser im laufenden Betrieb nach den Vorgaben der VDI 2035 optimal auf. Die einfache Handhabung der Geräte garantiert, dass alle SHK-Mitarbeiter problemlos damit zurechtkommen.

Ferriline Facelift

Profiline Facelift

UWS Technologie GmbH in den TOP100 2021: Gratulation von Ranga Yogeshwar

UWS Technologie GmbH in den TOP100 2021: Gratulation von Ranga Yogeshwar

Ranga Yogeshwar hat uns, der UWS Technologie GmbH aus Insingen, zu unserem Erfolg beim Innovationswettbewerb TOP 100 mit einem persönlichen Video gratuliert.
Eingeleitet wird das Video von Linda Zervakis,
Geschäftsführer der UWS Technologie GmbH Hr. Hans-Georg Breitmoser bedankt sich gegen Ende des Videos herzlich für die Auszeichnung.

Ein Auszug aus der Pressemitteilung:
„Zu dritt und in einer Garage – so startete das Unternehmen seine Erfolgsgeschichte. „Noch im Jahr 2010 waren wir hier nur zu dritt. Mein Vater und ich haben uns um die Technik gekümmert, und dazu kam noch unser Vertriebsleiter“, sagt der Geschäftsführer Steffen Breitmoser. Seitdem hat sich UWS Technologie mit inzwischen mehr als 50 Beschäftigten eine beachtliche Marktposition erarbeitet. „In der DACH-Region, in den Beneluxstaaten und in Frankreich gibt es mittlerweile etwa 5.000 bis 6.000 Handwerker, die mit unseren Systemen arbeiten“, erzählt Breitmoser. Seit Kurzem ist man auch in der Trinkwasserhygiene tätig und hilft Hotels, Schulen und anderen Einrichtungen, mit Desinfektionsmittel gegen Keime wie Legionellen in den Rohrleitungen vorzugehen. Eine echte Innovation dabei ist, dass Großverbraucher sich das Mittel nicht in Dutzenden von Kanistern kommen lassen müssen, sondern es selbst herstellen können. Die Maschinen dafür können sie von UWS Technologie anmieten.“

Ranga Yogeshwar begleitet als Mentor den zum 28. Mal ausgetragenen Innovationswettbewerb. In dem wissenschaftlichen Auswahlverfahren beeindruckte UWS Technologie in der Größenklasse B (51 bis 200 Mitarbeiter) besonders in der Kategorie „Innovationserfolg“.

UWS Technologie setzt auf erfahrenen Vertriebsexperten

UWS Technologie setzt auf erfahrenen Vertriebsexperten

Marcus Belz übernimmt die Vertriebsleitung DACH

Im November hat Marcus Belz die Vertriebsleitung DACH bei der UWS Technologie GmbH in Insingen übernommen. Belz verantwortet die gesamte 3-stufige Vertriebskette und berichtet direkt an Rüdiger Bleyl, der als Gesamtvertriebsleiter die internationale Expansion fokussieren wird. Belz sieht seine Schwerpunkte in der positiven Weiterentwicklung des Bereichs Heizwasseraufbereitung und den weiteren Ausbau bei der Trinkwasserhygiene.

Als Vertriebsleiter trägt Belz die Verantwortung für den Ausbau des Vertriebsnetzes in Deutschland, Österreich und der Schweiz. „Mein Ziel ist nicht nur neue Partner und Kunden zu gewinnen, sondern die Beziehungen zu bestehenden Partnern und Kunden zu pflegen. Natürlich funktioniert das nur, wenn wir eng zusammenarbeiten und unsere Neuentwicklungen die Anforderungen des Marktes von morgen erfüllen. Ich freue mich auf die neue Aufgabe sowie die damit verbundenen Herausforderungen und anspruchsvollen Wachstumspläne.“

Als Meister im Bereich Installation und Heizung und staatlich geprüfter Betriebsmanager hat er zahlreiche berufliche Stationen durchlaufen und ist seit vielen Jahren als Vertriebs- und Verkaufsleiter ein absoluter Branchenkenner. Geschäftsführer Steffen Breitmoser: „Mit Rüdiger Bleyl und Marcus Belz haben wir nun zwei absolute Vertriebsprofis bei UWS. Herr Bleyl wird verstärkt Managementaufgaben übernehmen und unsere internationale Expansion weiter vorantreiben. Herr Belz stärkt mit seiner Erfahrung unsere Expansion im DACH-Raum. Beide besitzen großes Know-how in Vertrieb und Service, genau das sind die Fähigkeiten, die uns in unserer Wachstumsstrategie weiterbringen werden.“

 

Aktualisierte VDI 2035 – Wichtige Änderungen auf einen Blick

Aktualisierte VDI 2035 – Wichtige Änderungen auf einen Blick

Die VDI 2035 ist eine Richtlinie, die Handlungs- und Ausführungsvorschriften zur Vermeidung von Schäden in Warmwasser-Heizungsanlagen enthält. Bei der Installation, Befüllung und Wartung von Heizanlagen spielt die VDI 2035 eine zentrale Rolle. Diese Richtlinie gibt Vorgaben zum Schutz der Wasserqualität, z. B. zur Vermeidung von Steinbildung und Korrosionsschäden. Im Zuge einer Neufassung im März 2021 wurden die Inhalte der VDI 2035 zusammengefasst und auf zwei Blätter reduziert. In unserem neuen Infoflyer finden Sie alle wichtigen Änderungen der Richtlinienreihe auf einen Blick. Hier geht es zum Flyer. Übrigens: Bereits seit Einführung der VDI 2035 entwickeln wir normenkonforme Systemtechnik. Durch unseren Erfahrungsvorsprung können wir Ihnen Geräte an die Hand geben, welche die in den Normen gestellten Anforderungen mühelos erfüllen.

Kontrolliertes Nachspeisen mit der Heaty Complete Home-Serie

Mit den fertig vormontierten Nachspeisestationen der UWS Technologie GmbH müssen Sie sich keine Gedanken mehr um die normgerechte Aufbereitung des Ergänzungswassers nach VDI 2035 machen. Die Nachspeisestation wird einfach in das Rohrsystem montiert – im Anschluss sorgt sie für eine gleichbleibende Wasserqualität im Heizsystem. Ein notwendiger Kartuschentausch ist ganz einfach durch eine Verfärbung des Harzes zu erkennen. Informieren Sie sich hier auf unserer Website oder lassen Sie sich von unserem qualifizierten Team telefonisch beraten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden