Oberflächendesinfektion

Oberflächendesinfektion

Schutz vor krankmachenden Keimen durch Oberflächendesinfektion

Besonders auf Oberflächen und Gegenständen, die von vielen benutzt und berührt werden, können sich schnell Bakterien und Viren verbreiten. Eine regelmäßige Desinfektion sorgt für einen gesunden Schutz der Nutzer vor einer Ansteckung durch krankmachende Keime, die durch die Flächen und Gegenstände übertragen werden können

Neben unserem umfassenden Sortiment zur Anlagen- und Trinkwasserdesinfektion können wir Ihnen nun unsere Produkte zur zuverlässigen Oberflächendesinfektion anbieten. Anwendung finden die Produkte sowohl in Privathaushalten als auch in Unternehmen in vielen Bereichen: In sanitären und medizinischen Einrichtungen, auf Arbeitsflächen in Lagerstätten, Büros und Verwaltungen sowie zur Desinfektion von Werkzeugen, Maschinen und Türgriffen. Besonders prädestiniert sind Flächen und Gegenstände, welche häufigem Hautkontakt ausgesetzt sind oder in den Kontakt mit erregerhaltigem Material kommen.

 

Ihre Vorteile mit der Oberflächendesinfektion HD onTop

  • Frei von schädlichen Zusatzstoffen
  • Kein Gefahrgut gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP)
  • Einfache und anwenderfreundliche Anwendung
  • Hochwirksames Desinfektionsmittel mit guter Materialverträglichkeit bei üblicher Anwendungskonzentration

HD onTop

Mit unserer neuen HD onTop Oberflächendesinfektion steht Ihnen eine hochwirksame und anwenderfreundliche Lösung zur Verfügung, mit der Sie Ihre Arbeitsoberflächen und -materialien schnell und effizient von Viren, Bakterien und weiteren Keimen befreien.

Erhältlich ist das HD onTop in einer anwenderfreundlichen  200 ml und 500 ml Sprühflasche mit Zerstäuber sowie im 5 und 10 Liter Kanister.

Unsere Lösungen zur Oberflächendesinfektion

Folgend finden Sie einen Auszug der Anwendungsbereiche mit HD onTop.
Für viele weitere Anwendungsbereiche wenden Sie sich hier direkt an uns.

Ob das Kabelmesser eines Elektrikers, der Bohrer eines Schreiners oder der Heizungsschlüssel eines Heizungsinstallateurs – Werkzeuge und Arbeitsutensilien gehen meist täglich durch zahlreiche Hände von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Handwerk. Werden Arbeitsoberflächen und -materialien gemeinsam genutzt, so können Keime schnell weitergegeben und vermehrt werden. Eine Oberflächendesinfektion ist eine schnelle und sichere Maßnahme, um dies zu vermeiden und Ihren Mitarbeitern und Kunden umfassenden hygienischen Schutz zu bieten.

In Supermärkten und Einkaufszentren begegnen wir oftmals großen Menschenansammlungen. Gerade dort besteht vermehrt die Angst vor ansteckenden Krankheiten. Krankmachende Keime werden nicht nur über direktem Weg übertragen, sie können auch auf zahlreichen Oberflächen lauern. Und davon gibt es in Supermärkten genügend. Ob Tür- und Kühlregalgriffe, Griffe von Einkaufskörbchen und -wägen oder Bandtrenner im Kassenbereich – beim Einkaufen ist es unvermeidbar, diese Flächen nicht zu berühren und gemeinsam zu nutzen. Eine stetige desinfizierende Reinigung schafft effizient Abhilfe gegen Keime und bietet Ihren Kunden und Mitarbeitern sicheren Schutz.

Bibliotheken, Kindergärten, Musikschulen, Jugendhäuser und Schwimmbäder – dies alles sind städtische und kommunale Einrichtungen mit täglich zahlreichen Besuchern. Der Schutz ebendieser sowie der Mitarbeiter(innen) der Einrichtungen steht insbesondere in der aktuellen Zeit im Vordergrund. Durch die Zusammenkunft vieler Menschen werden auch viele Flächen wie Sitzbänke, Tische oder Spielsachen gemeinsam genutzt. Doch genau hier sammeln sich gerne Keime, welche durch fehlende Hygienemaßnahmen schnell verbreitet werden können. Durch eine desinfizierende Reinigung tragen Sie dazu bei, Flächen und Gegenstände sauber und keimfrei zu halten und beugen übertragbaren Krankheiten wirksam vor.

Mit einem Hotel verbinden wir Urlaub und Reisen. Wir möchten im Wellnessbereich entspannen, gastronomisch bestens versorgt werden und im Hotelzimmer ausschlafen. Angestellte der Hotellerie geben ihr Bestes, um den Besuchern einen sicheren und angenehmen Aufenthalt zu bescheren. Das Thema Hygiene spielt dabei grundsätzlich und besonders zu jetziger Zeit eine wichtige Rolle. Denn wo viele Menschen zusammenkommen, können krankmachende Keime auftreten und über gemeinsam genutzte Flächen schnell vermehrt werden. Und von diesen Flächen gibt es im Hotel zahlreiche: Rezeptionen, Sanitär- und Wellnessanlagen sowie Küchen- und Speisebereiche. Desinfizieren Sie bei Ihren täglichen Reinigungsarbeiten Oberflächen und Gegenstände, um Bakterien, Viren und weitere Keime effizient zu beseitigen.

In medizinischen Einrichtungen besteht für Patienten ebenso wie für Personal und Besucher ein erhöhtes Risiko mit Infektionserregern in Kontakt zu kommen. Eine indirekte Übertragung von Keimen ist nicht nur über die Hände, sondern auch durch kontaminierte Oberflächen und Arbeitsmaterialien möglich. Die regelmäßige Desinfektion von patientennahen Flächen wie z. B. Türgriffen und Nachttischen sowie von Medizinprodukten ist eine unerlässliche Maßnahme, um die Weiterverbreitung der Erreger bereits im Vorfeld einzudämmen.

Ob das Kabelmesser eines Elektrikers, der Bohrer eines Schreiners oder der Heizungsschlüssel eines Heizungsinstallateurs – Werkzeuge und Arbeitsutensilien gehen meist täglich durch zahlreiche Hände von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Handwerk. Werden Arbeitsoberflächen und -materialien gemeinsam genutzt, so können Keime schnell weitergegeben und vermehrt werden. Eine Oberflächendesinfektion ist eine schnelle und sichere Maßnahme, um dies zu vermeiden und Ihren Mitarbeitern und Kunden umfassenden hygienischen Schutz zu bieten.

In Supermärkten und Einkaufszentren begegnen wir oftmals großen Menschenansammlungen. Gerade dort besteht vermehrt die Angst vor ansteckenden Krankheiten. Krankmachende Keime werden nicht nur über direktem Weg übertragen, sie können auch auf zahlreichen Oberflächen lauern. Und davon gibt es in Supermärkten genügend. Ob Tür- und Kühlregalgriffe, Griffe von Einkaufskörbchen und -wägen oder Bandtrenner im Kassenbereich – beim Einkaufen ist es unvermeidbar, diese Flächen nicht zu berühren und gemeinsam zu nutzen. Eine stetige desinfizierende Reinigung schafft effizient Abhilfe gegen Keime und bietet Ihren Kunden und Mitarbeitern sicheren Schutz.

Bibliotheken, Kindergärten, Musikschulen, Jugendhäuser und Schwimmbäder – dies alles sind städtische und kommunale Einrichtungen mit täglich zahlreichen Besuchern. Der Schutz ebendieser sowie der Mitarbeiter(innen) der Einrichtungen steht insbesondere in der aktuellen Zeit im Vordergrund. Durch die Zusammenkunft vieler Menschen werden auch viele Flächen wie Sitzbänke, Tische oder Spielsachen gemeinsam genutzt. Doch genau hier sammeln sich gerne Keime, welche durch fehlende Hygienemaßnahmen schnell verbreitet werden können. Durch eine desinfizierende Reinigung tragen Sie dazu bei, Flächen und Gegenstände sauber und keimfrei zu halten und beugen übertragbaren Krankheiten wirksam vor.

Mit einem Hotel verbinden wir Urlaub und Reisen. Wir möchten im Wellnessbereich entspannen, gastronomisch bestens versorgt werden und im Hotelzimmer ausschlafen. Angestellte der Hotellerie geben ihr Bestes, um den Besuchern einen sicheren und angenehmen Aufenthalt zu bescheren. Das Thema Hygiene spielt dabei grundsätzlich und besonders zu jetziger Zeit eine wichtige Rolle. Denn wo viele Menschen zusammenkommen, können krankmachende Keime auftreten und über gemeinsam genutzte Flächen schnell vermehrt werden. Und von diesen Flächen gibt es im Hotel zahlreiche: Rezeptionen, Sanitär- und Wellnessanlagen sowie Küchen- und Speisebereiche. Desinfizieren Sie bei Ihren täglichen Reinigungsarbeiten Oberflächen und Gegenstände, um Bakterien, Viren und weitere Keime effizient zu beseitigen.

In medizinischen Einrichtungen besteht für Patienten ebenso wie für Personal und Besucher ein erhöhtes Risiko mit Infektionserregern in Kontakt zu kommen. Eine indirekte Übertragung von Keimen ist nicht nur über die Hände, sondern auch durch kontaminierte Oberflächen und Arbeitsmaterialien möglich. Die regelmäßige Desinfektion von patientennahen Flächen wie z. B. Türgriffen und Nachttischen sowie von Medizinprodukten ist eine unerlässliche Maßnahme, um die Weiterverbreitung der Erreger bereits im Vorfeld einzudämmen.